START-Messe Nürnberg: Messeplattform für das Gründerland Bayern

Die Themen Unternehmensgründung, Finanzierung, Unternehmensnachfolge und Franchising stehen am 4. und 5. November 2017 im Blickpunkt der START-Messe Bayern. Die bewährte Kombination mit der weltweit führenden Erfindermesse iENA Nürnberg wird fortgesetzt. Vorträge und Best Practice Beispiele bieten umfassende Informationen und helfen beim Weg in die Selbständigkeit. Erfolgreiche Gründer und Branchenexperten stehen interessierten Besuchern mit Rat und Tat zur Seite.

Als wichtige Plattform in Bayern widmet sich die START-Messe allen Bereichen für einen erfolgreichen Unternehmensstart – von der Konzeptfindung über die Finanzierung des Gründungsvorhabens bis hin zur Umsetzung. Rund 50 Aussteller stehen den Messebesuchern mit Informationen und individuellen Angeboten bei Fragen zum Weg in die Selbständigkeit zur Seite.

Eine nahezu gleichbleibend hohe Zahl von erfolgreichen Unternehmensgründungen jedes Jahr und ein wachsendes Interesse an Existenzgründungen bei Frauen und Personen mit Migrationshintergrund verdeutlichen die Aktualität dieses Themas. Zahlreiche regionale und bundesweite Gründerwettbewerbe und -Initiativen unterstreichen einmal mehr, dass viele Menschen den Weg in ein selbstbestimmtes Berufsleben suchen. Erfolgreiche Start Up-Unternehmer, die diesen Weg bereits beschritten haben, geben Einblicke in ihren Gründungsalltag.
Neben der Neugründung eines Betriebs spielt die Übergabe, vor allem bei mittelständigen Unternehmen und Familienbetrieben, eine immer drängendere Rolle. So finden laut einer aktuellen DIHK-Umfrage 43 Prozent der Senior-Chefs in Deutschland keinen Nachfolger. Zu Fragestellungen der Unternehmensnachfolge und eines reibungslosen Wechsels an der Führungsspitze bietet die Nürnberger START-Messe wertvolle Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung.

Erfolgreiche Franchisingkonzepte bieten eine weitere Alternative in ein selbständiges Berufsleben. In den USA ist diese Möglichkeit im Einzelhandel bereits weit verbreitet und erfreut sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit. Die Grundidee hinter dem Franchisingkonzept, Fragestellungen zu den Rechten und Pflichten der Franchisingparteien sowie konkrete Möglichkeiten werden im Rahmen der Fachmesse vorgestellt.

Die seit 1988 veranstaltete START-Messe ist in Bayern die zentrale Messeplattform für Gründer, Jungunternehmer und Franchise-Interessierte. Neben dem fachlichen Austausch mit Gleichgesinnten erhalten Interessierte auch wertvolle Anregungen durch ein umfangreiches, praxisorientiertes Vortragsprogramm zu den vielfältigen Fragestellungen am Beginn einer Existenzgründung. So zeigen Experten auf der START-Messe unter anderem verschiedene Finanzierungsmodelle sowie staatliche Förderungskonzepte auf und beraten zur individuellen Umsetzung für die finanzielle Absicherung beim Einstieg in die Selbstständigkeit.

Die START-Messe Nürnberg findet am 4. und 5. November in Kombination mit der Erfindermesse iENA in der Messe Nürnberg statt. Die Kombination der beiden Fachmessen hat sich bereits in den Vorjahren bewährt – Impulse und Ideen beider Veranstaltungen schufen Synergien für Aussteller und Besucher. Mit der Eintrittskarte zur START-Messe kann neben der iENA auch die parallel stattfindende Verbrauchermesse Consumenta besucht werden. Weitere Informationen zur START-Messe gibt es unter www.start-messe.de