Start franchiseNEWS Messe "women&work"
Messe "women&work"

Ein Erfolg: "women&work" am 4. Juni 2016 in Bonn

Über 100 Top-Arbeitgeber vertreten das "Who-is-Who" der deutschen Wirtschaft


Am 4. Juni 2016 fand die women&work, Deutschlands größter Messe-Kongress für Frauen, zum 6. Mal in Bonn statt. Aufgrund des großen Besucherandrangs mit über 7.000 Besucherinnen aus ganz Deutschland, zogen die Veranstalter der women&work in den Erweiterungsbau des World Conference Centers in Bonn. "Wir freuen uns auf die größeren Räumlichkeiten", sagt die Initiatorin, Melanie Vogel. "Sie ermöglichen Wachstum und zusätzliche Angebote auf der women&work." Neben den über 100 Top-Arbeitgebern gab es daher auch ein Weiterbildungs-Forum und ein Franchise-Forum. "Wir möchten ambitionierten Frauen ein allumfassendes Forum bieten, sich nicht nur optimal auf den Berufseinstieg, sondern auch auf den erfolgreichen Aufstieg vorzubereiten und wertvolle Kontakte zu knüpfen", so die Veranstalterin.


Studentinnen und Absolventinnen aller Fachbereiche auf der Suche nach Praktika oder dem Traumarbeitgeber nach dem Studium, Wiedereinsteigerinnen, ambitionierte Frauen, die einen Jobwechsel planen oder in Führungspositionen aufsteigen möchten, konnten sich wieder für ein Vier-Augen-Gespräch anmelden. Dazu hinterlegten interessierte Kandidatinnen einen Online-Lebenslauf und geben an, mit welchen Unternehmen sie Gespräche auf der Messe führen möchten. Die Lebensläufe wurden in einem passwortgeschützten Online-Bereich gesammelt, auf den nur die Unternehmen Zugriff haben, die vorterminierte Vier-Augen-Gespräche anbieten. Jedes Unternehmen kann dabei nur in die Lebensläufe der Kandidatinnen einsehen, die sich explizit bei diesem Unternehmen beworben haben. Die jeweiligen Unternehmen wählten die für sie interessanten Kandidatinnen aus und legten gleichzeitig auch schon konkrete Uhrzeiten für die Gespräche auf der Messe am 4. Juni in Bonn fest.

"Die Einstellungsquote nach solchen Messe-Gesprächen ist deutlich höher", sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work. "Recruiter und Bewerberin können sich in entspannter Atmosphäre kennenlernen und bereits auf der Messe prüfen, ob Berufs- und Karrierewünsche beider Seiten zueinander passen."

Kongress-Schwerpunkt 2016: www - women world-wide
"www - women world-wide" lautete der Kongress-Schwerpunkt 2016. "Im sechsten Jahr der women&work möchten wir den Blick über den Tellerrand werfen", so Vogel. "Internationalität und Globalisierung spielen dabei eine Rolle, genauso wie interkulturelle Kompetenzen. Aber auch Digitalisierung und Fortschritt werden thematisiert, denn sie sind elementare Treiber für eine Flexibilisierung der Arbeitswelt und im besten Fall auch für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie."
In Vorträgen, Podiumsdiskussionen und PechaKucha-Präsentationen wird der Frage nachgegangen, was Frauen im internationalen Kontext voneinander lernen und wie Austausch und Kooperation auf internationaler Basis angeregt und intensiviert werden können. Thematisiert wird aber auch die Frage, inwieweit die zunehmende Digitalisierung die Arbeitswelt verändert.

Aktuelle Themen in modernem Ambiente
Nicht nur die Aussteller, die eingeladenen Experten und die vielen Gespräche machten die diesjährige women&work so attraktiv. Auch der Glanz des politischen Parketts im World Conference Center in Bonn trug zu einer weltoffenen und inspirierenden Atmosphäre bei und ludt zum Diskutieren ein. Vorträge, Best-Practice-Beispiele und Workshops standen ebenfalls auf dem Kongressprogramm und boten Impulse, Anregungen und eine effektive Plattform, um zu netzwerken.


In der Karriere- und Leadership-Lounge standen außerdem noch fast 100 Expertinnen und Experten zu verschiedenen Themen zur Verfügung - egal ob es um den optimalen Auftritt, Gehaltsverhandlung, optische Kompetenz, die Kunst der persönlichen Positionierung, Networking, Mentoring, Wege in den Aufsichtsrat oder um die Beseitigung von Karrierehürden geht. "Die women&work ist seit sechs Jahren das Highlight für Frauen mit echten Karriere-Ambitionen", sagt die Veranstalterin Melanie Vogel, die mit ihrer Bonner AGENTUR ohne NAMEN 2012 den Innovationspreis "Land der Ideen" für das Konzept der women&work erhalten hat. Der Messe- und Kongressbesuch ist kostenfrei.

www.womenandwork.de

 

franchiseNEWS

8. Feburar: Franchise Matching Day 2017
Der Franchise Matching Day (FMD) geht in die nächste Runde!
Weiterlesen...
 
Ein voller Erfolg: Österreichische Franchisemesse in Wien 2016
Österreichische Franchise Messe ein voller Erfolg
Weiterlesen...
 
Jetzt bestellen: Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2016/2017

Druckfrisch: Das aktuelle Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2016/2017 kann zum Preis von 48 Euro (zzgl. 5 Euro Versandkosten) bestellt werden unter www.franchise-shop.de

Weiterlesen...
 
Start-Messe in Nürnberg


Die START-Messe findet am 29. und 30. Oktober in Kombination mit der Erfindermesse iENA in der Messe Nürnberg statt

Weiterlesen...
 
Messe "women&work"

Ein Erfolg: "women&work" am 4. Juni 2016 in Bonn

Über 100 Top-Arbeitgeber vertreten das "Who-is-Who" der deutschen Wirtschaft

Weiterlesen...
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Was sind Cookies?.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information