franchiseERFOLGE Ausgabe März-Mai 2019

20 franchise WISSEN . Franchisestatistik 2018: Dynamisches Wachstum fortgesetzt Die Franchisewirtschaft in Deutschland hat sich im Jahr 2018 dynamisch weiterentwickelt. Das belegt die statistische Auswertung des Deutschen Franchiseverbandes für das Jahr 2018. Demnach haben die bundesweit rund 990 Franchisesysteme über 128.000 Franchisepartner, das sind 3,6 % mehr als noch im Vorjahr. Insgesamt beschäftigen die knapp 168.000 (+3,5 %) Franchisebetriebe rund 715.000 Mitarbeiter, was einem Plus von 1,2 % entspricht. Diese Zahlen bestätigen erneut einen deutlichen Wachstumstrend bei Partnern, Betrieben und Beschäftigten. Noch klarer wird die positive Entwicklung beim Gesamtumsatz: Mit 122,8 Milliarden Euro ist dieser im Vergleich zum Vorjahr um 9,4 % gestiegen. Grafiken: © DFV Positive Partnerentwicklung und Umsatzplus Im vergangenen Jahr konnten die befrag- ten Franchisesysteme ihre Partnergewin- nung weiter steigern. Hochgerechnet auf die Gesamtfranchisewirtschaft setzten fast 4.500 neue Franchisenehmer auf diese Un- ternehmenskooperation und sorgten für ein Wachstumsplus von 3,6 %. Auch der Umsatz in den Systemen hat sich weiter überpro- portional positiv entwickelt. Er stieg um 9,4 % auf 122,8 Milliarden Euro. „Die Zahlen spiegeln ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 innerhalb der Franchisewirtschaft wider, die im Vergleich zur deutschen Ge- samtwirtschaft ein Mehr an Dynamik auf- zeigt“, analysiert Torben Leif Brodersen, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Fran- chiseverbandes die aktuellen Zahlen. Franchisewirtschaft setzt weniger auf klassische Gründer Um das Systemkonzept erfolgreich zu mul- tiplizieren, setzen immer mehr Unterneh- men auf neue Zielgruppen. Mit 23 % stehen Angestellte, Fach- und Führungskräfte zwar immer noch an erster Stelle, dicht gefolgt von den eigenen Mitarbeitern mit 21 % (+11 %), freien Unternehmern (20 %) und bestehenden Franchisenehmern (18 %). Damit rücken die Themen Seitenwechsel – vom Mitarbeiter zum Partner, Conversion, also die Umwandlung bzw. Eingliederung bestehender Unternehmen in ein Franchi- sesystem, und Multi-Unit-Franchising (Ein Partner mit mehreren Standorten) vermehrt in die strategische Ausrichtung von Franchi- sekonzepten. „Der tradierte Gründermarkt hat selbstverständlich immer noch Bestand. Es zeigt sich aber, dass Franchisesysteme mehr und mehr auf neue Konstellationen in ihrer Partnerstruktur setzen. Zwar stehen Angestellte sowie Fach- und Führungskräf- te als potentielle Franchisenehmer noch ganz oben auf der Wunschliste, doch nimmt die Offenheit für alternative Zielgruppen spürbar zu“, fasst Torben Leif Brodersen die Ergebnisse zusammen. „Wer wachsen will, kommt um alternative Expansionsfor- men nicht herum. So schätzen 56 % der befragten Systeme beispielsweise Multi- Unit-Franchising als eher wichtig, wichtig und sogar sehr wichtig ein. Dass die deut- sche Franchisewirtschaft bereit ist, auch an dieser Stelle neue Wege zu gehen, dafür sprechen die aktuellen Zahlen eindeutig“, schließt Brodersen. Dienstleistung ist Branchenspitze Der Dienstleistungssektor ist mit 40 % wei- ter Branche Nr. 1 im Franchising. Den zwei- ten Platz teilen sich mit 24 % Gastronomie und Handel. Leicht gewachsen ist das Hand- werk: Mit 12 % der Systeme in Deutschland schließen sich vermehrt auch traditionel- le Handwerksbetriebe zu arbeitsteiligen Franchisenetzwerken zusammen. Die neue Branchenaufteilung zeigt: Es gibt Bewe- gung in der Mitte. Hatte die Gastronomie den Handel im Vorjahr noch überholt, zeigt sich hier in 2018 ein Gleichstand. Ob diese Splittung Bestand haben wird, werden die Statistiken der kommenden Jahre zeigen. So unterschiedlich sich die Branchen im Franchising auch darstellen, so einheitlich zeigen sich die befragten Systeme im Status ihrer Entwicklungsphase: Mit 55 % (+2 %) gab über die Hälfte der befragten Systeme an, sich derzeit in der Expansionsphase zu befinden, 14 % sind in der Reife- und 9 % in Arbeitsmarktentwicklung → Voll- und Teilzeit → gesamt Beschäftigte 2018 2017 2016 2015 2014 2013 696.962 677.411 686.167 697.532 706.739 393.407 406.162 409.360 414.764 715.362 420.363 392.253 Deutsche Franchisewirtschaft 2018 Auf einen Blick Systeme + 2,2 % zu 2017 993 Partner + 3,6 % zu 2017 128.009 Betriebe + 3,5 % zu 2017 167.961 Mitarbeiter +1,2 % zu 2017 715.362 Umsatz (Mrd. €) + 9,4 % zu 2017 122,8

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=