franchiseERFOLGE - Ausg. März-Juni 2022

klimafreundliche Herstellung, nachhaltige Bestandteile oder Zertifizierungsmöglichkeiten u.v.m. nachzudenken. Letzteres hat das Kosmetikunternehmen Rituals mit der B-Corp-Zertifizierung durchlaufen und sehr erfolgreich seit Anfang des Jahres beworben. B-Corp ist eine der strengsten Nachhaltigkeitszertifizierungen, der sich u.a. auch Franchisebrands wie Ben & Jerrys und die französische Biomarktkette Naturalia verpflichtet haben. Dabei geht es neben Produktbewertungen auch um das ökologische und gesellschaftliche Engagement der Unternehmen sowie die Einbindung der Mitarbeitenden wie Franchisepartner*innen. Die Wirkung nach innen und außen ist entsprechend glaubwürdig und medienwirksam. Ein anderes Beispiel, ebenfalls unter dem „P“ für „Product“, kann auch die Erweiterung des Angebotes sein, wie im Fall der Berliner RSG Group, die 2020 das insolvente amerikanische Franchiseunternehmen Gold’s Gym mit über 600 Franchisepartner*innen und 61 Eigenbetrieben übernahm. Die RSG Group, bei uns u.a. bekannt durch die Marke McFit und viele weitere Fitness- und Lifestylemarken, hat in Berlin das erste Gold’s Gym nach neuen Nachhaltigkeitsstandards aufgebaut und materialisiert („Physical Evidence“). So gibt es dort zum Beispiel im Kardiobereich 10 Meter hohe Bäume, die Schadstoffe aus der Luft filtern. Boden- und Wandfliesen sind aus recycelten Materialien. Ein Blockheizkraftwerk arbeitet mit Biogas und Sonnenenergie und wird per Solarblume gespeichert. In Zusammenarbeit mit der TU-Berlin („Partnership“) wurde eine Technologie entwickelt, die es ermöglicht mit den rund 150 Radergometern – sogenannten „Boost-Bikes“ – Strom mittels Muskelkraft zu erzeugen. Ein spannender Anfang, um den traditionsreichen Fitnessclub mit neuen Möglichkeiten zu vereinen. Neue Wege in der Unternehmensführung Das Marketing-Mix „P“ für „Product“ steht ebenso für das Franchiseangebot selbst. Am Beispiel New Work und Digitalisierung hier zwei Beispiele: Das ehemalige Franchisekonzept CANTIENICA®-Methode, ein Körpertrainingsprogramm, wurde entsprechend den avisierten Kooperationspartner*innen zu einem Lizenzkonzept umstrukturiert. Die gut 370 Lizenzpartner*innen genießen heute mit „CANTIENICA – Körper in Evolution“ mehr Spielraum, um ihr Arbeitspensum individuell zu gestalten. Die Aus- und Weiterbildung der Partner*innen und verkaufbare Kurse für Kund*innen können orts- und covid-unabhängig angeboten werden, weil alle Kurse zusätzlich in ein Online-Format, mit ergänzenden neuen Masterclasses, überführt wurden. SUC Juice Bars, ein Smoothie-Konzept, hat aufgrund von Corona das eigene Standortkonzept auf Eis gelegt. Die acht Standorte in Einkaufsmalls und an Bahnhöfen waren durch die schwindende Frequenz bedroht und wurden proaktiv – und noch vor dem Franchisestart – geschlossen. Ein konzentriertes Business ist jetzt als B2B-Version entstanden, in dem Cafés, Fitnessstudios, Kindergärten etc. ein Kleinstkonzept zur Herstellung von Smoothies erwerben können. Hier zeigt sich eine andere Variante von New Work auf Führungsebene, das aktive, flexible Handeln in einem Marktumfeld, das sich dynamisch wandelt. Die Entwicklung eines Plan B wird immer wichtiger, um den Lead zu behalten. Diese Beispiele geben nur einen kleinen Einblick. Jeder Checkpunkt im 13-P-Marketing-Mix eignet sich, um neue Impulse zu bestimmten Themen zu generieren. Interessierten, die sich intensiver mit der Wahrnehmung und Umsetzung von Trends im Unternehmen beschäftigen möchten, empfehle ich unser „Praxisbuch Trendmarketing – Innovationskreislauf und Marketing-Mix für KMU“, Bellone/Matla, Campus Verlag. Hierin erklären wir Schritt für Schritt, wie jedes einzelne der 13-Marketing-P`s zur Wahrnehmung, Innovation und Umsetzung von Trends genutzt werden kann. Zusätzlich bieten wir Unternehmen individuelle Online- und PräsenzWorkshops an. 17 Foto: © Bellone Franchise Consulting Prof. Veronika Bellone ist seit 1986 im Franchisebusiness tätig. Sie startete als Franchisemanagerin bei der Cosy-WaschAutowaschanlagen GmbH in Berlin. 1991 gründete sie ihre eigene Franchiseberatung, die sie seither in der Schweiz führt. Zu ihren Referenzkunden zählen u.a. Fleurop, Mövenpick, Sara Lee, Schweizer Post, ACCOR, SPAR, Valora, MIGROS, Götti Switzerland und Warner Bros. Germany. Sie ist als Professorin an der Hochschule für Wirtschaft in der Nordwestschweiz im Fachbereich Marketing tätig sowie an weiteren Hochschulen mit Franchising in den Bereichen Entrepreneurship und Dienstleistungsmarketing. Als Autorin widmet sie sich in zahlreichen Publikationen den Themen Franchising, Marketing und Trends wie z. B. „Green Franchising“, Bellone/ Matla, 2012 im MVG Verlag/mi-Wirtschaftsbuch; „Praxisbuch Trendmarketing“, Bellone/Matla, 2017, Campus Verlag Frankfurt/New York; „Praxisbuch Franchising – Schnelles Wachstum mit System“, Bellone/Matla, 4. Auflage 2018, Redline Verlag; „Praxisbuch Dienstleistungsmarketing“, Bellone/Matla, 2018, Campus Verlag Frankfurt/New York; „Glücklich mit Tiny-Start-ups“, Bellone/Matla, Redline Verlag, 2019; „Es ist nie zu spät, sich selbstständig zu machen“, Bellone/Matla, Redline Verlag, 2020 Die Autorin Impressum Herausgeber/Chefredakteur: Martin Schäfer (V.i.S.d.P.) Verlag: UNTERNEHMERVERLAG Gemäß § 9 Abs. 4 des Landesmediengesetzes für Rheinland-Pfalz wird darauf hingewiesen, dass Inhaber des Verlages Martin Schäfer ist. Im Wingert 13, D-53424 Remagen Tel. +49 2228 912912-0 Fax +49 2228 912912-10 info@unternehmerverlag.de www.unternehmerverlag.de Anzeigenleitung: Martin Schäfer anzeigen@unternehmerverlag.de Titelbild: © Thomas Bethke/shutterstock.com Fotosatz: Grafik-/Webdesign Bauer info@wir.machen.design https://wir.machen.design Druck: ColorDruck Solutions GmbH Gutenbergstraße 4, D-69181 Leimen Erscheinungsweise: vierteljährlich Nachdruck: Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM. © UNTERNEHMERVERLAG Fremdbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Die Beiträge wurden sorgfältig recherchiert. Eine Haftung ist dennoch ausgeschlossen – auch für telefonische Auskünfte. Für unverlangt eingeschickte Manuskripte, Fotos und Illustrationen keine Gewähr.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=