franchiseERFOLGE - Sept.-Nov. 2019

Thomas Doeser: Studium der Rechts- und Wirtschaftswis- senschaften mit Schwerpunkten auf kooperativen Vertrags- vertriebssystemen, Franchising, Licensing und internationale Vertriebssysteme. Seit 1980 Partner einer international tätigen Unternehmensbe- ratung (BDU) mit Schwerpunkten in Nordamerika und Osteuro- pa mit der Spezialisierung auf die Konzeption und den Aufbau von Vertriebssystemen. 1980 Organisator des ersten Franchi- sekongresses in Deutschland sowie der ersten Franchisemes- se in Deutschland. Seit 1983 selbstständiger Rechtsanwalt in Tübingen Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer der E.F.LAW, der European Franchise Lawyers Association EEIG. Spezialgebiet Franchise- und Lizenzrecht sowie Strategieent- wicklung und Beratung von Mandanten beim Auf- und Ausbau von Vertriebssystemen im In- und Ausland. Aktiv auch im operativen Bereich im Rahmen von Interimsmanagement und Treuhandmanagement. Projektarbeit in ganz Europa, Nordamerika sowie in Russland und in China. Seit 1980 zahlreiche Veröffentlichungen und Fachbuchbeiträge unter anderem zum Thema Franchising, Strategie und Management. Regelmäßige Kolumnen in bekannten Wirtschafts- zeitschriften sowie umfangreiche Vortragstätigkeiten im In- und Ausland auf Fachmessen, bei IHK's sowie unter anderem beim Deutschen Franchiseinstitut oder bei der ESB (European School of Business) in Reutlingen. Mitglied der E.F.LAW (Europäische Franchiseanwaltsver- einigung), Mitglied im Rechtsausschuß des Deutschen Franchiseverbandes, Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Vertriebsrecht, Mitglied beim Deutschen Fachjournalistenver- band, 2000 bis 2016 Vorstandsvorsitzender der Beratergruppe Strategie (EKS) e.V. und eine Vielzahl weiterer Aktivitäten und Mitgliedschaften im In- und Ausland. Kontakt: Rechtsanwalt Thomas Doeser Robert Gradmann Weg 1 · 72076 Tübingen · Tel. 07071 600630 · E-Mail: tdoeser@t-online.de Foto: © Gerhard Blank Der Autor ja, wie sehen diese aus? Dabei sollte man auch klären, ob der Franchisegeber neben Franchisegebühren bei vertraglichen Be- zugsbindungen des Franchisenehmers zu- sätzliche Aufschläge auf die gebundenen Vertragswaren erhält und/oder von vorge- schriebenen Lieferanten unterschiedliche Einkaufspreise. Das ist zum Beispiel dann re- levant, wenn ein Franchisesystem daneben ein eigenes Filialsystem betreibt, welches mit Franchisebetrieben unter Umständen im Wettbewerb steht. Das gilt natürlich auch für einen Direktvertrieb eines Fran- chisegebers über das Internet durch einen eigenen Onlineshop. Seriöse Anbieter werden ihre Kalkulation regelmäßig transparent darstellen, wobei es selbstverständlich ist, dass ein Fran- chisegeber für seine Arbeit und seine un- ternehmerischen Leistungen wirtschaft- lichen Gewinn erzielt und auch seinen Anteil der Netzwerkvorteile erhält. Nicht vergessen sollte man eventuell preisre- levante Positionen einer Kalkulation wie feste Franchiseabgaben bei Ladenlokalen und Werbegebühren und Softwarenut- zung sowie Internetkosten. Diese sind auf Auswirkungen auf den für einen Franchi- senehmer relevanten Unternehmerlohn zu prüfen. Das gilt vor allem dann, wenn etwa Filialen an selbstständige Pächter abgegeben werden oder wenn Filial- standorte in Franchisestandorte umge- wandelt werden. Bei der Prüfung von Franchiseangebo- ten sollte man sich im Zeitalter des ver- änderten Käuferverhaltens durch das Internet ausführlich vom Anbieter vor- vertraglich beraten lassen und alle rele- vanten Fragen auch zum Stellenwert des boomenden Onlinevertriebs stellen. Ein Franchiseanbieter muss alle Fragen wahr- heitsgemäß beantworten und haftet für etwaige Falschangaben. Im Zweifelsfall ist es immer billiger , vorher einen externen Berater mit entsprechender Franchiseer- fahrung hinzuziehen, als nachher zu viel Lehrgeld zu zahlen. Auch gilt vor Prüfung eines Franchiseangebots die Frage zu stellen „make or buy“ gerade mit Blick auf den immer geringeren Aufwand für On- lineshops. y Jennifer B., Selbständige REWE Kau rau LIEBLINGSCHEF WERDEN? DU MÖCHTEST DEIN EIGENER Mach dich als Unte rnehmer (m/w/d) selbständig mit einem REWE Supermarkt. rewe.de/karriere ECHT WAS ERREICHEN.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=